b {color:#ee88ee;} i {color:#ee88ee;} u {color:#fffff;}

Das Pilgern war sicherlich eine der wichtigsten Erfahrungen in diesem Jahr, schließlich ist Sinn eines Freijahres ja auch mal ein wenig Auszeit vom gewohnten zu haben. Während die ersten Tage wie ich berichtete durchaus lebhaft und man merkte wie richtig was los war auf dem Weg, waren meine zwei letzten Pilgertage richtig einsam, aber auch irgendwie wohltuend und wunderschön. Immer wieder wechselten sich Wolken und Sonne ab, es windete teilweise massiv und an beiden Tagen war ich am Ende gut erschöpft aber auch stolz auf mich, was natürlich direkt mit einem guten Abendessen belohnt wurde. Meine Reise endete an einer Bahnstation im gefühlten Nirgendwo der Extremadura. Auch wenn der Reiz ohne Zweifel vorhanden war weiter zu laufen freute ich mich auch zurückzukehren nach Granada – ja nochmal ging eine neue Phase des Jahres los. Immer mehr Zeit verbrachten wir draußen, wenngleich auch alles nun ein wenig ruhiger. Matthias, meinen Studienkollegen aus Sankt Georgen hatte ich mit meiner Pilgerreise endgültig mit in den Bann des Pilgerns gezogen, wobei man sogar sagen muss, dass die Idee ursprünglich von ihm ausging. Im Gegensatz zu mir war sein Plan jedoch den kompletten Camino Francais von Pamplona aus zu gehen. Somit waren die gemeinsamen Tage in Granada schon jetzt Ende April deutlich begrenzt, schließlich sollte es für ihn schon Anfang Juni losgehen. Wer Granada so richtig erleben will und nicht gerade zur völlig überlaufenene Semana Santa in die Stadt kommen will, der hat im Mai und Juni viel Freude hier. Ja es war wirklich so, jetzt wo ich langsam die Wochen, die mir noch hier blieben zählen konnte, dass ich mich endgültig in diese Stadt verliebte. Die Fiesta de las Cruzes, wo in der ganzen Stadt liebevolle Blumenaltäre hergerichtet wurden, die kleinen Mädchen in Flamencokleidern durch die Stadt liefen und in fast jeder Bar ein standesgemäße Fiesta stattfand, eröffnete diesen Reigen.

Ja die Stimmung war nun wahrhaft einzigartig - morgen mehr dazu und zum Abschied aus Granada . ein guter Tag bliebt mir noch , die Koffer sind gepackt - also bis dann - beste Grüße aus Granada

30.6.09 01:20
 
Letzte Einträge: Carneval auf spanisch, DER APRIL, Pilgern - Teil 1 , Pilgern - Nr 2


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Lex
Gratis bloggen bei
myblog.de